Info und Tipps: Indoor Klettern

Gepostet von am Jan 18, 2012 in Indoor Klettern | Keine Kommentare

Info und Tipps: Indoor Klettern

Klettern ist eine Sportart, die nicht nur wegen der sportlichen Betätigung selbst sehr beliebt ist, sondern auch, da man bei der Ausübung dieser Sportart einen engen Kontakt zur Natur aufbaut und herrliche Landschaften genießen kann. Obwohl das Indoor Klettern diese Vorzüge nicht bietet, ist es ein sehr wichtiger Teilbereich dieser Sportart und Kletterwände und Kletterhallen sind in fast allen Teilen des Landes zu finden. Doch warum ist das Klettern in der Indoor Kletterhalle so beliebt, obwohl es im Gegensatz zum Outdoor Klettern nicht in der Natur stattfindet?

Indoor Klettern als Training für das Klettern in der freien Natur

Die meisten Menschen, die Klettern als Sportart wählen, haben das Ziel, beeindruckende Berge und Felswände in der Natur zu erklimmen. Doch ist dieses Ziel nicht immer leicht zu verwirklichen. Denn viele der beeindruckenden Felswände in der Natur sind sehr schwierig zu erklimmen. Um dort zu klettern, ist viel Übung notwendig. Die einfachste Form, um für die beeindruckenden Felswände in der Natur zu trainieren, ist das Üben an einer Kletterwand in einer Kletterhalle. Das Indoor Klettern ist für viele Sportler die einzige Möglichkeit, regelmäßig zu trainieren. Und nur mit regelmäßigem Training ist es möglich, auch schwierige Felswände in der Natur zu erklimmen.

Die Kletterhalle: Die nächstgelegene Trainingsmöglichkeit

Nur wenige Menschen leben in der unmittelbaren Nähe eines natürlichen Klettergebietes. So ist es für die meisten Menschen unmöglich, regelmäßig an natürlichen Felsen zu trainieren. Die Anfahrtswege sind in vielen Fällen zu lang, um diese in regelmäßigen Abständen zurückzulegen. Kletterwände und Kletterhallen ermöglichen es jedoch den meisten Menschen, trotzdem regelmäßig zu klettern und sich so fit zu halten, um dann bei Ausflügen oder im Urlaub in der Natur klettern zu können.

Die Kletterhalle bietet sich insbesondere für Anfänger an

Die Indoor Kletterhalle ist insbesondere für Einsteiger eine gute Möglichkeit, die Grundfertigkeiten des Kletterns zu erlernen. Die Kletterhalle bietet für den Einsteiger viele Vorteile. Zum einen ist die Sicherheit zu nennen. In einer Kletterhalle werden die Kunden von sachkundigem Personal betreut und die Vorrichtungen werden regelmäßig überprüft. Anfängern wird fachmännische Hilfestellung gegeben und oftmals werden auch Kurse angeboten. In der Natur ist der Sportler hingegen weitestgehend auf sich selbst gestellt und falsche Entscheidungen, die sicherlich viele Anfänger treffen, können zu Verletzungen führen.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Markierung der Routen, die es Anfängern ermöglicht, zunächst einfache Kletterrouten zu wählen. Die Griffe in einer Kletterhalle sind in der Regel farbig gestaltet und jede Route hat ihre eigene Farbe. Zu jeder Route wird der Schwierigkeitsgrad angegeben. So kann der Anfänger eine Route wählen, die ihn nicht überfordert. Dies hilft dabei, Frustrationen und manchmal sogar Verletzungen zu vermeiden.

Kletterwände machen unabhängig von Witterungseinflüssen und vom Sonnenlicht
Ein weiterer wichtiger Vorteil der Indoor Kletterhalle ist, dass man so nicht von Witterungseinflüssen und vom Sonnenlicht abhängig ist. Insbesondere im Winter ist es für Berufstätige sehr schwierig, regelmäßig in der Natur zu trainieren. Nach Feierabend ist es meistens bereits dunkel, sodass das Klettern in der Natur nicht mehr möglich ist. So bleibt lediglich das Wochenende. Da jedoch das Wetter gerade im Winter meist sehr unbeständig ist, sind die Witterungsverhältnisse oft sehr ungünstig für das Klettern. So kann es vorkommen, dass sich den Sportlern im Freien über mehrere Wochen hinweg keine Trainingsmöglichkeit bietet. Daher ist die Kletterwand insbesondere im Winter ein wichtiges Hilfsmittel, um sich fit zu halten, damit man im Sommer auch wieder in der Natur klettern kann.

Mehr Sicherheit beim Klettern an der Kletterwand

Ein weiterer wichtiger Vorteil der Indoor Kletterhalle ist es, dass hier die Sicherheit deutlich höher ist. Die Kletterwände sind hier vor den Einflüssen der Witterung geschützt. Nässe oder gar Eis kann die Sicherheit beim Klettern erheblich gefährden. Eine Tour, die bei günstigen Witterungsbedingungen eigentlich leicht zu meistern wäre, kann bei ungünstigem Wetter schnell gefährlich werden. Insbesondere wenn es überraschend zu regnen beginnt und die Sportler nicht auf dieses Wetter eingestellt waren, kann es zu Unfällen kommen.
Die Indoor Kletterhallen sind meistens auch mit Matten ausgelegt. Wenn es einmal zu einem Sturz kommen sollte, fällt man so erheblich weicher und die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Verletzung kommt, ist erheblich geringer.

Wichtig ist auch die regelmäßige Überprüfung der Ösen, die in die Kletterwand eingebaut sind und an denen die Seile für die Sicherung befestigt werden. In der Natur sind diese Vorrichtungen nicht vorhanden und müssen selbst angelegt werden. Dabei kommt es immer wieder zu einer unsachgerechten Anwendung. Bei Kletterwänden hingegen werden diese Vorrichtungen regelmäßig von fachkundigem Personal überprüft, sodass hier keine Risiken zu erwarten sind.
Das Training an der Kletterwand bietet sich aufgrund der höheren Sicherheit auch immer dann an, wenn man eine Klettertour mit einem höheren Schwierigkeitsgrad plant. An der Kletterwand kann man ohne Sicherheitsrisiko eine schwierigere Tour trainieren. Währen es in der Natur schwerwiegende Folgen haben kann, wenn man die Schwierigkeiten der Tour nicht meistert, ist das an der Kletterwand aufgrund der besseren Sicherheit kein Problem. Daher ist es immer ratsam, sich an der Kletterwand auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten, bevor man diese im Freien annimmt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + = dreizehn

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>